Unser Konzept

Der Kindergarten liegt im ländlichen Raum, 4 km vom Stadtkern Goch und in der Nähe der holländischen Grenze. Er befindet sich seit 1990 im ehemaligen Schulgebäude an der Hülmer Str. 238, das der Stadt Goch gehört, die Trägerschaft der Einrichtung hat die Martin-Franz-Stiftung Goch übernommen.

In 2 Gruppen können sich Kinder von 3 – 6 Jahren wohlfühlen und Geborgenheit erfahren, um sich so spielerisch und forschend durch ihr Selbstbildungspotenzial zu entwickeln.
Das Einzugsgebiet umfasst nicht nur den Ortsteil Hülm, sondern den Großraum Goch.

Betreuungsangebot:
Der Kindergarten besteht aus 2 Gruppenräumen mit Nebenräumen, einem schönen Außengelände und einer sehr großen, hellen Bewegungshalle.

Unsere Öffnungszeiten sind von 7.15 Uhr - 16.15 Uhr.

Die Kinder bekommen täglich ein gesundes Frühstück und es besteht die Möglichkeit der Übermittagsbetreuung.

Personal:
In unserem Kindergarten arbeitet ein freundliches Team, das die Bedürfnisse der Kinder erkennt und ihnen mit Fachlichkeit, Material, Zeit und Raum Möglichkeiten schafft, ihre Kompetenzen zu entwickeln. Wir legen großen Wert auf eine gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern.
Es besteht aus 6 Erzieherinnen und einer Erzieherin im Anerkennungsjahr.
Während des Kindergartenjahres leisten hier Jugendliche verschiedener Schulen einige Wochen ein Praktikum für ihre schulische Ausbildung.

Hauptziele unserer pädagogischen Arbeit
1. die Kinder in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu begleiten
2. sie gemeinschaftsfähig und kritikfähig zu machen 
3. durch nachhaltige Bildung Verantwortung zu wecken für sich und die Umwelt
4. sie kognitiv, emotional und motorisch zu fördern
5. ihnen den christlichen Glauben näher zu bringen, Wertschätzung zu erleben und weiter zu geben

Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit
Da unser Kindergarten sehr ländlich liegt, bezieht sich unser Schwerpunkt auf die Natur und Bewegung. Uns ist es sehr wichtig, die Kinder in ihrem Bewegungsdrang zu unterstützen, damit sie ganzheitliche Förderung erfahren. Außerdem liegt uns sehr viel daran, die Kinder mit der Natur vertraut zu machen, um so Erfahrungen und Interessen zu wecken. Wir leben und erleben dies durch spontane Exkursionen in unsere nähere Umgebung, z.B. zu den umliegenden Bauernhöfen, in Feld, Wald und Wiese sowie zur Kendelaue.

Feste und Angebote im Jahreskreis
Im Kindergartenjahr gibt es besondere Veranstaltungen z.B. Vater-Kind Zelten, Sportfest, Tag der offenen Tür. Wir gestalten Gottesdienste und beteiligen uns am Familiensonntag im Kirmeszelt. Wir feiern Feste wie Ostern, Nikolaus, Weihnachten,Martinszug mit Pöfferkes essen. Im Rahmen unserer pädagogischen Arbeit, besuchen wir verschiedene öffentliche Einrichtungen, unter anderem Feuerwehr, Polizei, Krankenhaus…

Elternarbeit
Uns ist es wichtig, dass sich alle Familien wohl-, und angesprochen fühlen. Deshalb finden in unregelmäßigen Abständen Elterncafes, Elternabende und verschiedene Aktionen statt.
Zusätzlich zu den Tür- und Angelgesprächen bieten wir regelmäßig Elternsprechtermine an.

"Erzähle mir und ich vergesse.

Zeige mir und ich erinnere.

Lass es mich tun und ich verstehe."   

(Konfuzius)

Formulare und Anträge

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok