Unser Konzept

Unser Konzept

Idyllisch zwischen dem Steintor und dem Gocher Museum gelegen, erstreckt sich das Gelände der Kindertageseinrichtung seit 1967 auf dem Gärtnerweg, mitten im Stadtkern der Stadt Goch. Unter der Trägerschaft der Martin–Franz–Stiftung haben in unseren Räumlichkeiten bis zu 86 Kinder viel Platz zum Spielen, Toben, Lernen und sich Wohlfühlen. In 4 Gruppen werden die 2-6 jährigen Kinder von einem fachlich gut ausgebildeten Team betreut. Seit 2009 bietet die Kindertageseinrichtung eine Betreuung für Kinder unter 3 Jahren an. 

Gemeinsam auf dem Weg

Die Zusammenarbeit mit weiteren Einrichtungen und Institutionen ist ein wesentlicher Bestandteil in unserer familienergänzenden, - unterstützenden und –begleitenden Arbeit. Aus diesem Grund bilden wir ein Familienzentrum im Verbund. Auf sehr einfache Weise kann Familien durch die enge Zusammenarbeit Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebenslagen angeboten werden.

Bewegung ist das Tor zum Lernen ….

Seit März 2014 sind wir ein zertifizierter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung. Der pädagogische Ansatz eines Bewegungskindergartens liegt darin, Kindern genügend Freiraum zur Entfaltung ihrer Möglichkeiten zu geben. Dabei gilt es, drinnen und draußen Bewegungsräume zu schaffen, die im Rahmen von Freispielphasen und gezielten Bewegungsangeboten genutzt werden können. Die Kinder (er)leben einen bewegten Alltag. Die Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner SV Viktoria Goch kann dabei im besonderen Maße zur Entwicklung der Kinder beitragen. Zielsetzung dieser umfassenden Bewegungsförderung ist zum einen die Entfaltung körperlicher, motorischer und sozialer Fähigkeiten. Zum anderen werden Integration, Persönlichkeitsentwicklung sowie das Lernen durch Kopf, Herz und Hand mit spielerischen Bewegungsangeboten unterstützt. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf den Pluspunkt Ernährung. Wir bieten ein gesundes Frühstück für alle Kinder an. Je nach Gruppenform wird zusätzlich noch ein gesunder Snack oder ein ausgewogenes Mittagessen angeboten. 

Aktionen und Feste

Jedes Kindergartenjahr ist geprägt von unterschiedlichen Angeboten, Aktionen und Projekten. In Kleingruppen oder auch in der Gesamtgruppe werden Themen situativ umgesetzt, so dass jedes Kind seinen Fähigkeiten entsprechend gefördert und gefordert werden kann. Viele Aktionen werden regelmäßig wiederholt, andere gelten als besondere Angebote.

  • Feste im Jahreskreis ( z.B. St. Martin, Nikolaus etc)
  • Sommerfest / Eltern-Kind-Aktionstage
  • Kennlernmittage
  • Karnevalsfeier
  • Aktionstage (z.B.Wald-; Spielplatz- oder Tierpark – Tag, etc.)
  • gemeinsame Wort – und Familiengottesdienste
  • „Clever Club“ - Aktionen und Projekte für die Vorschulkinder  (werden in einer Kinderkonferenz vorher mit den Kindern gewählt und besprochen, so variieren die Projekte und Ausflüge jährlich)
  • Elterncafés
  • Kirchenbesuche, religiöse Feste und Feiern

Kinder

  • … haben bei uns in altergemischten Gruppen viele Möglichkeiten zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung
  • können selbständig und eigenaktiv werden und ihr Selbstbildungspotenzial ausschöpfen und stärken
  • werden in ihrer Lernfreude angeregt und gestärkt
  • erfahren religiöse Erziehung und erleben den Jahresfestkreis 
  • erfahren und erlernen ein partnerschaftliches, gewaltfreies und gleichberechtigtes Miteinander
  • haben viele Möglichkeiten für Bewegung und können so ihre motorischen Fähigkeiten erweitern
  • haben von Anfang an ein altersentsprechendes Mitsprache- und Mitentscheidungsrecht bei der Gestaltung des Kitaalltags und des Tagesablaufs 


Eltern

  • bilden eine Erziehungspartnerschaft mit den Fachkräften und sind wichtige Gesprächspartner, um die Entwicklung des Kindes gemeinsam zu beobachten und zu begleiten
  • haben bei uns die Möglichkeit in den Gruppen oder bei regelmäßig stattfinden Elterncafés Kontakte zu anderen Eltern zu knüpfen
  • können ihre Fähigkeiten, Stärken und Kontakte in unterschiedliche Weise einbringen (Elternrat, Vätergemeinschaft)
  • ermöglichen ihren Kindern durch den Besuch der Tageseinrichtung eine Erweiterung des sozialen Umfeldes
  • finden kompetente Ansprechpartner und Hilfestellungen, um den Erziehungsalltag zu meistern

Gruppenformen und deren Öffnungszeiten

Seit der Einführung des Kinderbildungsgesetzes (Kibiz) im Jahr 2008 verfügt unsere Einrichtung über 4 Gruppen mit unterschiedlichen Buchungsmöglickeiten. Kinder mit gleicher Buchungszeit erleben ihren Tagesablauf in unterschiedliche, auf die Gruppenform abgestimmte Weise.

Mahlzeiten

Frühstück: Alle Kinder haben täglich die Möglichkeit sich einmal  aus verschiedenen Brotsorten, Aufschnitt, Käse, Obst, Gemüse, Müsli, Milchprodukten sowie dem Getränkeangebot bestehend aus Wasser, ungesüßtem Tee, Saftschorlen oder Milch etc. ein ausgewogenes Frühstück eigenständig zuzubereiten. Hierbei wird den Kindern ein stetig wechselndes Angebot zur Verfügung gestellt. 

Mittagessen : Die Kinder, die bei uns 35 Stunden ( bis 14 Uhr) oder 45 Stunden betreut sind,  werden mit einem warmen Mittagessen von einem externen Caterer (Firma Gaumenfreude Bedburg-Hau) versorgt. Die abwechslungsreiche Kost richtet sich nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. 

 

 

Formulare und Anträge

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok